26/2018: Darmwild

Veröffentlicht am von

26/2018: Darmwild

  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    Darmwild
    Kommt überwiegend in Darmstadt vor.
  • Verwirrung der Woche (danke Jürgen):
    strenggemein
    Eine bodenlose Gemeinheit!
  • In diesen Tagen, in denen die Fußball-WM läuft, hört man des öfteren, dass die Protagonisten „auch mal Eier haben“ dies oder jenes zu tun. Rein biologisch müsste man meinen, jeder …  Oder wird da womöglich von Fußballerinnen ebenso benutzt? „Ey, Alter!“ sagen ja auch Mädchen. Grammatisch korrekt ist das nicht. Ich kenne mich allerdings auch im Frauenfußball nicht so aus — womöglich wird dort davon gesprochen, dass man „einfach mal die Eierstöcke haben müsse, das Ding aus der Entfernung zu versenken.“ Oder so ähnlich.
    Auf jeden Fall Eier hat der Herr Ronaldo aus Portugal — man muss sich nur mal ansehen, wie der vor Freistößen dasteht.
  • Juristen (danke Klaus):
    Abladung
    Abgeladen.
  • Überhaupt bieten sich jetzt zur WM ein paar lustige Dinge/Wortspiele an (insofern nach dem kläglichen Ausscheiden der Deutschen überhaupt noch Lustiges zum Thema Fußball erträglich bzw. erlaubt ist):
    • Zum Beispiel könnte man als Deutscher kurz vor Ladenschluss bei Ikea fragen, ob es so 5 bis 6 Minuten Nachspielzeit gibt.
    • Die USA sind ja nicht dabei, aber würden die Mexikaner als deren Gegner freiwillig eine Mauer stellen?
    • Und hätten die Amis den Gegnern mehr als Respekt abgezollt?
  • Homonym der Woche: die Fahrt (danke Klaus). Die Fahrt ist eine Reise, eine Geschwindigkeit, die Leiter und ein Maß im Bergbau sowie ein Weinmaß in der Schweiz.