Deutschthemen zum Freitag - Das Blog


Ja, Sie lesen richtig: das Blog. Da es sich um das Internet-Tagebuch handelt, ist Blog von sächlichem Genus. Aber das nur als Erklärung für die Überschrift.

Wenn Sie das Blog als RSS abonnieren möchten: Nutzen Sie das Symbol rechts oben. Kommentare zu den einzelnen Themen sind jederzeit willkommen. Melden Sie sich bitte an.
Gern dürfen die Beiträge zitiert werden - über eine entsprechende Quellenangabe mit Link freue ich mich.

Die bisherigen Ausgaben stehen jeweils als zusammengefasster Beitrag zur Verfügung. Ich wünsche viel Vergnügen beim Lesen.

Veröffentlicht am von

23/2020: Polenflug

  • Autokorrektur der Woche (dank Christian):
    Fussmatten
  • Verb der Woche:
    wegkurzen
    Kann man eigentlich auch hinkürzen?
  • Neue Wörter (danke Guilia):
    Maasstabe
  • Fehlende Buchstaben I (danke Klaus):
    Geraten
    Ein Rätsel.
  • Verbuchselte Wechsstaben (danke Klaus):
    Hautpuntersuchung
  • Übelsetzungen (danke Klaus):
    Graduierungsturme
    Gradieren = auf einen höheren Grad bringen oder hier: eine Sole in einem Gradierwerk konzentrieren, graduieren hingegen meint, einen akademischen Titel erlangen.
  • Weltsparen — auch beim Deutsch (danke Klaus):
    Anbeote
  • Denglisch der Woche I (danke Klaus):
    Branchen
    Der Branchenkönig eben.
  • Denglisch der Woche II (danke Klaus):
    kanzeln
    Abgekanzelt!
  • Sprichwort der Woche I (danke Klaus):
    Stein
    Fels im Brett?
  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    abbonniert
    Ab und wech.
  • Fehlende Buchstaben II (danke Klaus):
    Polenflug
    Welches Reisebüro bietet denn Polenflüge in Deutschland an?
  • Fehlende Buchstaben III (danke Klaus):
    Patenschriften
    Wo ist das Patenamt?
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    Patroullie
    Ein Rundgang ist eine Patrouille, aber da kann man schon mal in die Bretagne kommen.
  • Wer noch Zweifel hatte (danke Klaus):
    Sommerloch
  • Wer findet die meisten Fehler in diesem kurzen Text (danke Steffen)?
    Verstandnis
    Ich weiß zudem auch nicht, warum es so viele Ausrufezeichen braucht?
  • Desgl. wie vor (danke Steffen):
    Baustelle
  • Sprichwort der Woche II (danke Klaus):
    Fahne
    Wer mag schon Segel?
  • Datum der Woche (danke Klaus):
    September
  • Neues Getränk:
    Hugu
  • Werbung der Woche:
    Kaffee
    Seltsam, was man hier so als Kaffeevariation bekommt.
  • Wahlwerbung des Jahres:
    CDU
    Was will uns die CDU damit sagen?
  • Angebot der Woche:
    mango
    Naja, wenn eine Mango im Filter steckt, ist der natürlich verstopft!
  • Homonym der Woche: die Leiste (danke Klaus). Die Leiste ist eine Region der Bauchwand, ein Bauteil, ein Schnittholzformat und ein Begriff der Heraldik (Wappenkunde).
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

22/2020: Außeneiterchancen

  • Man tausche einen Buchstaben I:
    Corona-Text
    Antwort: Ja. Schreibe 100 Mal: “Ich darf kein Corona bekommen.“
  • Man tausche einen Buchstaben II:
    Truck
    Also, wenn es einen LKW braucht, dann ist es nicht einfach.
  • Schwierige Wörter (danke Steffen):
    Todholz
    Natürlich muss es „Totholzanteil“ heißen. Ein „FFH-Gebiet“ bedeutet übrigens Fauna-Flora-Habitat, ein europäisches Schutzgebiet. Im Grunde ist „FFH-Gebiet“ damit ein Pleonasmus („runde Kugel“), weil „Habitat“ ja bereits Lebensraum bedeutet.
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Ausseneiterchancen
    Pfui!
  • Ist zwar Englisch und kein Deutsch, falsch ist es trotzdem:
    Costumizing
  • Straßennamen. Der Anfang fehlt, aber nach der Mitte:
    Mittelstrasse
    kommt das Letzte:
    LetzteStrasse
  • Fehlende Buchstaben I (danke Klaus):
    Wollmichsau
  • Überflüssige Buchstaben:
    Drei
    Das Virus ist klein, mikro-klein.
  • Fehlende Buchstaben II:
    RoteGruze
    Grütze kommt zwar aus dem Althochdeutschen gruzzi, wird aber heute trotzdem mit „tz“ geschrieben.
  • Neue Wörter (danke Klaus):
    konkurrenzieren
    Das konkurriert auf jeden Fall mit einem anderen Wort!
  • Na das ist doch mal ein Angebot:
    Tagessuppe
  • Denglisch der Woche:
    ConnectKirche
    Disconnect Deutsch.
  • Homonym der Woche: der Bunker (danke Klaus). Der Bunker ist ein Schutzgebäude, ein Lager (z. B. wird auf Schiffen gebunkert), ein heringsartiger Fisch, das Gefängnis und dann gibt es den Bunker noch beim Golf.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

18/2020: Bequemabel

  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    Forstbewegungsmittel
    Sehr bewegend, so ein Wald.
  • Neue Wörter:
    ibizenkisch
    Wie kann man den Namen einer Insel in ein Adjektiv überführen? Das ist nicht immer so einfach wie bei Irland — irisch, Kuba — kubanisch oder Island — isländisch. Bei Malta heißt es maltesisch und bei Mallorca — mallorquinisch. Und wer hätte das gedacht: für Ibiza heißt es tatsächlich ibizenkisch.
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Spesen
    Ich habe Spesen noch nie als lecker empfunden.
  • Schwierige Wörter:
    bequemables
    Formidable und blamabel falsch.
  • Geografiethema der Woche (danke Klaus):
    Gaste
    Auch in Mecklenburg Vorpommern gibt es Bestrebungen, Deutschland zu verlassen.
  • Meldung der Woche I (danke Klaus):
    Fahrerhaus
    Ruhe in Frieden, liebes Fahrerhaus.
  • Klima ist eben nicht gleich Klima (danke Klaus):
    Arbeitsklima
    Oder vielleicht doch?
  • Meldung der Woche II (danke Klaus):
    Bestattungskosten
    Wenn man jedoch bedenkt, dass — wie im Foto zu sehen — die Leichenwagen extra aus England kommen, überrascht der Preis nicht mehr.
  • Homonym der Woche: das Seminar (danke Klaus). Ein Seminar ist eine Lehrveranstaltung, aber auch eine Bildungseinrichtung für Lehrer und Geistliche und dann gibt es da noch das Forschungsseminar.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

12/2020: abiturabel

  • Passende Namen (danke Herr Schneider): Heinz Pumpmeier. Und was ist der Mann? Vorstand bei der Sparkasse Ravensburg!
  • Neue Wörter (danke Klaus):
    abiturabel
    Offenbar wir -rabel, nach -bar (unkaputtbar) zur Mode-Nachsilbe.
  • Überflüssige Buchstaben I:
    poppulistisch
    Nein, von Bildung in Sachen Rechtschreibung kann nicht die Rede sein.
  • Überflüssige Buchstaben II:
    popullistisch
  • Mitteilung der Woche (danke Klaus):
    Geste
    Nette Geste.
  • Meldung der Woche (danke Klaus):
    Einnahmen-Ausgaben
    Eine journalistische Einnahmen-Ausgaben-Rechnung!
  • Homonym der Woche: die Widmung (danke Klaus). Die Widmung ist eine Dankesbekundung eines Autors, im Rechtswesen ein Hoheitsakt und ein Orchesterwerk von Johann Strauss (Sohn).
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

05/2020: unschwierig

Kommentar bei Short Track: „Da hat sie wieder einmal hemmungslos ihr Ziel durchgezogen.“ Aha, man kann also sein Ziel durchziehen.

  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    3tem
    3. hätte auch gereicht, oder ist das zu schwer verständlich?
  • Seltsame Formulierung (danke Klaus):
    Ehemaliger
    Kann es das überhaupt geben? Ich denke, nein. Entweder ist man Mitbegründer oder nicht. Aber wenn man einer ist, bleibt man es für immer!
  • Unbestimmter Artikel:
    EinenVertrag
  • Ein löbliche Ausnahme von der sonst üblichen Praxis, nämlich das Wort „Vertrag“ ohne Artikel zu benutzen. I. d. R. sprechen Fußballer so: „Ich habe noch Vertrag bis …“ Das klingt wie eine Krankheit (da sind Artikel üblicherweise entbehrlich): „Ich habe Asthma.“ Kurioserweise stammt obiges Zitat ausgerechnet von einem Nicht-Muttersprachler, nämlich dem Isländer Alfred Gislason.
  • Neue Wörter (danke Klaus):
    unschwierige
    Die Vorsilbe „un-“ passt nicht jederzeit!
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    vertackten
    Oder sollte das „verkackten“ heißen?
  • Heidi Klum äußerte sich zu Gerüchten, sie wolle noch ein Kind:
    Backofen
    Welch umcharmanter Ausdruck! Außerdem dachte ich immer, dass der Klapperstorch die Kinder bringt, dabei werden sie gebacken.
  • Euphemismus der Woche: Ackerbegleitflora. Ein schönes Wort für Unkraut, nicht wahr?
  • Überflüssige Wörter:
    BautAuf
    Bei „bau(t) auf“ denke ich immer gleich an dieses Lied.
  • Homonym der Woche: die Revolution (danke Klaus). Die Revolution gibt es in der Astronomie (scheinbare Rückwärtsbewegung von Himmelskörpern und Umlaufbahn), als Exzenterbewegung in der Mechanik, als Umsturz einer politischen oder sozialen Ordnung und im Bahnradsport (Rennserie).
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

42/2019: wasserstoffiziert

  • Wortspiel der Woche: „Hat genug Stoff zusammen — Drogenkurier wird Buchautor.“
  • Verwechslung der Woche (danke Harr Staps):
    Tweet
    Gemeint war freilich „Tweed“ — ein Textilgewebe.
  • Markus Söder (CSU) mit dem Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche I: „Wir müssen in High-Tech-Technologie investieren.“
  • Neue Wörter:
    Wasserstoffiziert
    Da ringe ich doch glatt nach Luft und muss sauerstoffiziert werden.
  • Denglisch der Woche: „An der einen oder anderen Stelle werden wir Sie auch challengen.“
  • Pleonasmus der Woche II (danke Sascha):
    defekt
  • Denglisch der Woche:
    MaschinellesLearning
    Da muss noch weiter gelearnt werden!
  • Symbol der Woche. Wenn im Vertrieb davon gesprochen wird, dass von der anfänglichen Menge an Interessenten bis zum schlussendlichen Kauf einige verloren gehen, dann wird häufig ein Trichter als Symbol verwendet. Immer wieder habe ich mich gefragt, warum — denn es ist ja nicht so, dass ich eine Flüssigkeit in den Trichter schütte und dann unten weniger rauskommt, oder?
  • Homonym der Woche: der Stempel (danke Klaus). Der Stempel ist ein Gerät zum Aufdrucken, aber auch das Ergebnis heißt Stempel. Außerdem findet man ihn im Bergbau und als Teil der Blüte.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

37/2019: Bowo

  • Kulinarisches:
    Bowo
    Warum ist eigentlich „Bowo“ die Abkürzung für Bockwurst?
  • Geografiethema der Woche (danke Klaus):
    Mekklenburg
  • Schwierige Wörter:
    konterminiert
    Konterminieren steht für konterkarieren (hintertreiben, durchkreuzen) und auf das Fallen der Kurse spekulieren. Das ist hier jedoch nicht gemeint. Vielmehr geht es ums Kontaminieren — das bedeutet: verunreinigen.
  • Brüller der Woche (danke Klaus):
    InSachen
    Welches Ergebnis womöglich nackt zu erzielen gewesen wäre?
  • Überflüssige Buchstaben:
    Nageltiere
    Das Nageltier, lateinisch: clavus unguis.
  • Redensart der Woche (danke Klaus):
    LustUndTucke
    Geradezu hinterlustig!
  • Neue Wörter (danke Klaus):
    Defossilisierung
    Neue Themen, wie z.B. die Reduzierung des CO
    2-Ausstsoßes, bringen auch neue Termini hervor.
  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche (danke Klaus):
    Vorgeschrieben
    Ist eine Pflicht nicht stets vorgeschrieben?
  • Homonym der Woche: der Zylinder (danke Klaus). Ein Zylinder ist eine geometrische Figur, kommt in der Technik vor und bei Schlössern. Es ist ein Hut und bei Festplatten gibt es auch Zylinder.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

36/2019: geritterschlagt

  • Neue Wörter I:
    geritterschlagt
    Was es womöglich auch gibt: vomwindverweht, gebaumfallt und gekakaozogen.
  • Die Anreden der Deutschen Bahn werden immer persönlicher:
    HerrIBYKUS
  • Meldung der Woche:
    SchwarzeBilder
    Gut, dass die Meldung noch einmal illustriert, wie ein schwarzes Bild aussieht.
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    inovater
    Welcher Vater?
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    geteuscht
    Sehr enteuschend, wirklich.
  • Neue Wörter II (danke Klaus):
    geruchtet
    Was ist denn da angerüchtet worden?
  • Homonym der Woche: die Promotion (danke Klaus). Die Promotion ist die Verleihung des Doktorgrades, eine Typumwandlung beim Programmieren und die Vermarktung von Produkten.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

32/2019: Saufen-Karte

  • Beruf verfehlt:
    Schreinereien
  • Hilfsverb der Woche:
    rausmachen
  • Biologiethema der Woche:
    Reh
    Also, als Rotwild werden Rothirsche bezeichnet — Rehe sind nur mit Hirschen verwandt.
  • Überflüssige Buchstaben:
    Creame
  • Übelsetzung der Woche (danke Bernd):
    Saufen
    Das ist doch recht rüde ausgedrückt.
  • Neue Wörter:
    Eislatte
    Zaunlatte, Messlatte, Hochsprunglatte — und die Eislatte.
  • Meldung der Woche (danke Klaus):
    Jahriger
  • Homonym der Woche: das Reißen (danke Klaus). Als Reißen werden ein Fertigungsverfahren und eine Disziplin im Gewichtheben bezeichnet. Außerdem steht es für die Erkrankung Rheuma.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

22/2019: Freiheitlichkeit

  • Schwierige Wörter I:
    Doktorant
    „Student“ und dann „Doktorant“? Nein, so geht das nicht. Der Doktorand, die Doktorandin. Wahrscheinlich, um es einfacher zu machen, heißt es deswegen ja jetzt auch Studierende und nicht mehr Studenten.
  • Tier der Woche (danke Klaus):
    Schnackenlarven
    Dann lass uns mal schnacken …
  • Produkt der Woche:
    Imkerhonig
    Also, der Honig wird unzweifelhaft von den Bienen erzeugt, nicht vom Imker. Und selbst wenn man unterstellt, dass sich jemand um die Bienen kümmert und den Honig schließlich ausschleudert und abfüllt — wer sonst als ein Imker sollte das denn sein?
  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    Nachtbargrundstuck
    Ein Grundstück mit einer Nachtbar, schön.
  • Schwierige Wörter II: „Ich nehme zweiteres."
  • Das ist doch mal ein Angebot:
    eBook
    Wir möchten Ihnen etwas schenken — nämlich nichts.
  • Neue Wörter:
    Freiheitlichkeit
    Warum derart viele Buchstaben ver(sch)wenden? Freiheit heißt das!
  • Homonym der Woche: der Rat (danke Klaus). Der Rat ist eine Empfehlung (Ratschlag), ein beratendes Gremium und eine Amtsbezeichnung.
Gesamten Beitrag lesen