Beiträge zum Thema: pleonasmus

Deutschthemen zum Freitag - Das Blog


Ja, Sie lesen richtig: das Blog. Da es sich um das Internet-Tagebuch handelt, ist Blog von sächlichem Genus. Aber das nur als Erklärung für die Überschrift.

Wenn Sie das Blog als RSS abonnieren möchten: Nutzen Sie das Symbol rechts oben. Kommentare zu den einzelnen Themen sind jederzeit willkommen. Melden Sie sich bitte an.
Gern dürfen die Beiträge zitiert werden - über eine entsprechende Quellenangabe mit Link freue ich mich.

Die bisherigen Ausgaben stehen jeweils als zusammengefasster Beitrag zur Verfügung. Ich wünsche viel Vergnügen beim Lesen.

Veröffentlicht am von

26/2019: Uhrlaub

  • Fehlende Buchstaben I (danke Klaus):
    Prokastinieren
    Zu viele Casting-Shows geschaut? Prokrastinieren bedeutet aufschieben.
  • Überflüssige Buchstaben I:
    Pallmen
  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche (danke Klaus):
    ElektrischeBatterien
    Wäre jemand auf die Idee gekommen, dass eine Batterie und einem Elektroauto nicht elektrisch sein könnte?
  • Überflüssige Buchstaben II:
    Uhrlaub
    Blätter eines Zeiteisens?
  • Schwierige Wörter I (danke Klaus):
    Krottenschlecht
    Allerdings!
  • Überflüssige Buchstaben III:
    Rackete
    Von einem Racker …
  • Schwierige Wörter II (danke Klaus):
    Triumphirat
    Korrekt wird das Wort „Triumvirat“ geschrieben. Es bedeutet: ein Bündnis dreier Personen, die gemeinsame Interessen verbinden.
    Mit einem „Triumph“ hat das aber nichts zu tun.
  • Fehlende Buchstaben II (danke Klaus):
    Hofschanze
    Neuer Schanzenrekord!
  • Homonym der Woche: die Einlage (danke Klaus). Die Einlage kann ein medizinisches Hilfsmittel, ein Hygieneprodukt und die Zutat in einer Suppe sein. Sie gibt es bei der Schneiderei, als Verzierung in der Kunst, in der darstellenden Kunst und im Bankwesen.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

23/2019: Europawal

  • Grammatik der Woche (danke Klaus):
    Konnten
    Konjunktiv III?
  • Fehlende Buchstaben:
    Walveranstaltung
    Beeinträchtigung hier: mangelnde Rechtschreibung.
    Das gibt es aber noch in anderen Varianten:
    Europawal
  • Schwierige Wörter I (danke Klaus):
    Deligierte
    Normalerweise hätte ich vermutet, dass das Wort „Claqueur“ falsch geschrieben ist. Aber das ist korrekt so. Allerdings ist ein Claqueur ein bezahlter Applaudierer — insofern ist ein „bezahlter Claqueur“ gleichsam ein Pleonasmus („runde Kugel“).
    „Delegieren“ kommt aus dem Lateinischen von delegare und bedeutet abordnen bzw. (eine Aufgabe) übertragen.
  • Schwierige Wörter II (danke Klaus):
    unbeschrankt
    Beschränkte Rechtschreibung.
  • Pleonasmus der Woche (danke Klaus):
    mediterran
    Mediterran bedeutet: dem Mittelmeerraum angehörig.
  • Kulinarisches der Woche (danke Klaus):
    Nockensteag
  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    Punsch
    Im Boxen gibt es ihn auch, den Lucky Punsch.
  • Homonym der Woche: das Regime (danke Klaus). Das Regime ist die Form einer Regierung, ein Regelwerk, eine kooperative Institution, ein Therapieplan und ein Begriff aus der Hydrologie.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

18/2019: Schlafgasse

  • Lustige Straßennamen:
    Schlafgasse
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    lehren
    Da empfehle ich: den Duden — nie wieder etwas falsch schreiben.
  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche (danke Herr Ebel):
    VielfaltDiversitat
    Diversität bedeutet: Vielfalt. 
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Sachen-Anhalt
    Freibäder in Sachen — also kein FKK.
  • Hinweis der Woche (danke Bernd):
    Weineverkosten
    Das ist ja nett, dass die Rettungsnummer zur Verkostung gleich mit angegeben ist.
  • Homonym der Woche: die Krone (danke Klaus). Die Krone ist ein Herrschaftszeichen, der Oberteil eines Edelsteines, eine Masseneinheit, der Teil einer Glocke, ein Wappenelement, ein Teil des Hufes, ein Teil des Hutes, der Uhr, des Baumes und von Mauern und Zäunen.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

10/2019: Akustikschall

  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche I: „Das ist eine gute Methode, den Akustikschall zu reduzieren.“ Hat der Schall nicht immer etwas mit der Akustik zu tun?
  • Fehlende Buchstaben I (danke Klaus):
    Oranboen
    Zum Glück sind es keine Oralböen.
  • Pleonasmus der Woche II: „Da soll ein modaleres Baukastensystem entstehen.“ Ist ein Baukastensystem nicht immer modular?
  • Bericht aus einer Studie zum Vergleich von Frauen und Männern im privaten und beruflichen Umfeld: „Männer arbeiten längere Stunden“. Hat die Stunde bei Männern mehr als 60 Minuten? Oder ist sie für Frauen kürzer?
  • Fehlende Buchstaben II (danke Holger):
    Fritier
    So, so — das Fri-Tier wird hier transportiert.
  • Homonym der Woche: die Schwemme (danke Klaus). Die Schwemme ist eine Gaststätte, eine seichte Stelle im Gewässer (zum Tränken der Tiere) und eine Überschwemmung (z.B. die Nilschwemme).
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

52/2018: Wolfsbasch

  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche: „Der Flughafen in London wurde wegen ferngesteuerter Drohnen geschlossen.“
    Nun, eine Drohne ist ja unbemannt — und mithin zwangsläufig ferngesteuert. Oder sind wir bereits soweit, dass die Dinger ohne menschliches Zutun fliegen?
    Apropos unbemannt — ist das bereits erfolgreich gegendert worden?
  • Fehlende Buchstaben:
    Wolfsbasch
    Hier sind nicht nur die Speisen rabattiert, auch an Buchstaben wurde gespart.
  • Berufe und Namen:
    BackereiScharlach
    Ob das verkaufsfördernd ist?
  • Paradoxon der Woche:
    Naturtrub
  • Homonym der Woche: die Sektion (danke Klaus). Die Sektion kann ein Teil eines Verbandes sein, einer Hochschule und ein Teil von Paris. Die Sektion ist auch die Obduktion, eine Gattung in der Biologie, der Streckenabschnitt einer Seilbahn und die Hälften einer Doppellokomotive.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

40/2018: Passaschiere

  • Schwierige Wörter I:
    aliierte
    Ja, der Ali …
  • Schwierige Wörter II:
    Attracktion
    Da wird die deutsche Sprache schon ziemlich tracktiert!
  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche: „Bei uns gibt es Säulen, vertikale Säulen.“ Also, klar könne Säulen auch umfallen, aber an sich …
  • Schwierige Wörter III:
    Passaschiere
    Schier unglaublich!
  • Schwierige Wörter IV:
    Swimmingpol
    Ja, da ist Hilfe dringend nötig.
  • Nach wie vor gilt: Äpfel und Birnen sind nicht vergleichbar:
    Apfelsaft
  • Wie man sich doch täuschen kann — einen Online-Shop habe ich mir immer ganz anders vorgestellt:
    Online-Shop
  • Überflüssigen Buchstaben (danke Silke):
    Vernhalten
    Fernhalten ist bei Bränden grundsätzlich eine gute Idee.
  • Wenn der Name zum Beruf passt:
    Hase
  • Homonym der Woche: die Rippe (danke Klaus). Die Rippe ist ein Knochen, ein Fleischgericht, ein Bauteil des Gewölbes, die Querschnittshälfte einer Glocke, eine Schokoladenstange, ein Bauteil beim Flugzeug und beim Kühlaggregat.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

38/2018: Krakeler

  • (Un)passende Werbung:
    DunnesFrauenhaar

    Ob Gloria Gaynor über diese Einblendung glücklich wäre?
  • Verwirrung der Woche (danke Klaus):
    Hauptgegner
    Der Herr Söder hat offenbar eine Menge Hauptgegner.
  • Überflüssige Buchstaben I:
    Suchtanfrage
  • Überflüssige Buchstaben II (danke Daniela):
    FHAHNER
    Fhahne vom vergorenen Saft?
  • Übelsetzungen:
    Vollkreis
    So sollte „Product Lifecycle Development“ nicht übersetzt werden!
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    Krakeler
    Da hat jemand gekrakelt!
  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche:
    Riesen-Koloss
    Ist ein Koloss nicht ohnehin riesig?
  • Kulinarisches der Woche (danke Klaus):
    Purre
    Vielleicht wäre ja „Brei“ einfacher gewesen?
  • Homonym der Woche: der Pilot (danke Klaus). Den Piloten gibt es in der Luft- und Seefahrt, beim Film und als erstes Projekt. Ein Apfel heißt auch Pilot und ein Pfahl im Wasserbau ebenfalls.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

33/2018: Mehrschweinchen

  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche (danke Klaus):
    Mitkommilitonen
    Was ist ein Kommilitone? Eine Person, die gleichzeitig mit einer anderen Person an einer Hochschule studiert. Mit ihr zusammen also. Ein Mitkommilitone wäre dann demnach ein Mitmitstudent.
  • Überflüssige Buchstaben I:
    Spuhr
    Des weiteren beklage ich die Rechtschreibung.
  • Überflüssige Buchstaben II (danke Klaus):
    vorrubergehend
  • Verwechslung der Woche:
    mergel
    Der Mergel ist ein aus Ton und Kalk bestehendes Sedimentgestein. Jedoch, in diesem Chat war unsere Bundeskanzlerin gemeint!
  • Tier der Woche (danke Klaus):
    Mehrschweinchen
  • Fehlende Buchstaben:
    Genus
    Naja — der Genuss ist männlichen Genus’.
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    hausiert
    Tatsächlich besteht ein Unterschied zwischen „hausieren“  (von Haus zu Haus gehen und etwas verkaufen) und „haussieren“ (im Kurswert steigen). Hier war vermutlich eher „haussiert“ gemeint.
  • Überflüssige Buchstaben III:
    Arschitekt
    Vielleicht ist er ja eher Proktologe?
  • Denglisch der Woche:
    HappySchulanfang
    Warum … ich werde das nie verstehen …
  • Homonym der Woche: der Vortrag (danke Klaus). Ein Vortrag ist eine Rede vor Publikum, die Darbietung eine Musikstückes oder Gedichtes, im Rechnungswesen der Endbestand eines Kontos und in der Juristerei das prozessuale Vorbringen einer Partei.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

30/2018: Briese

  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche:
    FKK-Kultur
    Was bedeutet FKK? Freikörperkultur!
  • Jeder will der Erste sein:
    Einstand
    Wenn jemand seinen Einstand gibt, das wievielte Mal ist das dann?
  • Präzision der Woche:
    0Treffer
    Welches Vertrauen soll ch eigentlich jetzt in diese Software haben, wenn die sich bei einem ganzzahligen Ergebnis nicht genau festlegen wollen? Und warum sollte ich auf akzeptieren klicken, wenn es doch 0 Treffer gab?
  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    Briese
    Die frische Brise (leichter Seewind), nicht zu verwechseln mit der Prise (kleine Menge eines Pulvers) — aber beide mit einfachem „i“.
  • Geographiethema der Woche (danke Klaus):
    Chemnitz
    Also, dass Chemnitz (Sachsen) zu Nord- oder Nordostdeutschland gehört, ist neu.
  • Homonym der Woche: die Stellung (danke Klaus). Die Stellung gibt es beim Militär (als Position im Gefecht), beim Reiten (Biegung des Pferdes im Genick), beim Roulette und Schach. Die Stellung ist eine Position in der sozialen Rangordnung und beim Liebesakt. Der Astronom kennt die Stellung bezogen auf die Position von Objekten, die er beobachtet. Die Position eines Atoms heißt Stellung und in Österreich und der Schweiz wird die Musterung zum Wehrdienst auch Stellung genannt.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

29/2018: Spanbettlaken

  • In einer Telefonkonferenz: „Ich kann mich nur entschuldigen, aber da gibt es nichts zu entschuldigen.“ Ja was denn nun?
  • Wortspiel der Woche (danke Flo): An den Tagen, an denen man plant, Bananen zu essen — das sind Bananenplantage.
  • Fehlende Buchstaben I:
    Spanbettlaken
    Aus Holz?
  • Überflüssige Buchstaben I beim gleichen Wort:
    Bettlacken
    Glänzender Stoff?
  • Produkt der Woche:
    Sweetshirt
    Einfach süß! (Und auch noch in einem Shop eines mir sehr gut bekannten Shopherstellers.)
  • Überflüssige Buchstaben II:
    Rassierer
    Absolut rassig!
  • Überflüssige Wörter:
    FLI-Institut
    Was bedeutet eigentlich das „I“ in „FLI“? Es handelt sich um das Friedrich-Löffler-Institut. Wir haben hier also einen klassischen LKW-Wagen oder ein PDF-Format.
  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche. In Hohenfelden bei Erfurt gibt es das hier:
    Outdoorcamp
    Was ist eigentlich ein Camp? Ein Feld- oder Nachtlager außerhalb von Behausungen. Da muss man unbedingt noch „Outdoor“ davor schreiben, weil das sonst „not cool enough“ klingt.
  • Anatomiethema der Woche. Kommentar bei der Tour de France: „Man sieht die Auswirkungen des gestrigen Sturzes noch am linken Arm. An seinem linken Arm.“ Ja, an wessen Arm denn sonst?
  • Übelsetzung der Woche aus einem Lebenslauf:
    Geschenk
    Im englischen Original steht da natürlich „present“ (für „derzeitig“ oder auch „Gegenwart“), was im Lebenslauf für eine gerade noch andauernde Tätigkeit durchaus passend ist. Dumm nur, dass „present“ auch als „Geschenk“ übersetzt werden kann.
    Übrigens ist „die Gegenwart“ ein sog. Singularetantum, also ein Wort, welches es nur in der Einzahl gibt.
  • Fehlende Buchstaben II (danke Herr Ebel):
    historischeBilder
    Wie lange muss eigentlich etwas zurückliegen, um historisch zu sein? 18 Jahre scheinen mir da etwas sehr kurz gedacht. Da könnte man hysterisch werden.
    Der eigentliche Fehler steckt aber in dem „Sie“, welches ja als Imperativ freilich „Sieh“ sein müsste — und mit einem Ausrufezeichen am Ende des Satzes.
  • Überflüssige Buchstaben III:
    Allkohol
    Zu viel getrunken?
  • Fremdwort der Woche (danke Klaus):
    vakant
    Eine Stelle kann z.B. vakant sein. Das bedeutet: im Augenblick frei, von niemandem besetzt. Wie eine Umgehungsstraße „allmählich frei“ wird, weil ein Zeitverzug besteht ist seltsam.
  • Homonym der Woche: die Handlung (danke Klaus). Die Handlung ist das Tun oder auch eine soziale Interaktion, in der Dramaturgie die erzählte Geschichte und ein Ladengeschäft kann sie auch sein.
Gesamten Beitrag lesen