07/2007

Veröffentlicht am von

07/2007

  • Da die Wogen ob meines Fußballthemas mit Herr van Bommel letzte Woche ziemlich hoch schlugen, heute mal Eisschnelllauf. "Es wäre wünschenswert, dass der Übergang bei ihm wesentlich nahtloser gelingt als bei seinen Vorgängern." zitiert die TA den ESC-Trainer Wild. Es gibt also eine Steigerung von nahtlos und weil "nahtloser" noch nicht reicht, muss es "wesentlich nahtloser" sein. Optimalst ausgedrückt und auf dem aktuellsten Stand!
  • "Wir werden diese Bugs auch nochmals betreffend deren "Kritikalität" priorisiert." (danke Sven) - natürlich stimmt der Satz grammatikalisch auch nicht, aber ebenso greift eine seltsame Substantivierung weiter um sich. Ich habe weitere Vorschläge:
    • Risikalität
    • Hektikalität
    • Mystikalität
  • „… damit der Kunde optisch denkt, er hätte einen eigenen Shop.“ (danke Daniel) So - der Kunde denkt also optisch. Daher wohl auch der Begriff Gedankenblitz.
  • Nochmal optisch: "Anbei ist nochmals eine optische Unschönheit von Frau S..." (danke Karsten) - eine derartige Taktlosigkeit sollte hier unbedingt öffentlich angeprangert werden. Ich habe die Dame zwar noch nie persönlich kennengelernt, aber der Satz ist schon sehr unglücklich formuliert. Insbesondere weil der Verfasser der Nachricht vermuten lässt, dass Frau S. aus B. (der vollständige Name ist dem Autor bekannt) gleich mehrere Unschönheiten hat. Ja, auch die Bretter, die man vor dem Kopf hat, können die Welt bedeuten.
  • "In Jena hat die CDU-Fraktionschefin Christine Lieberknecht beim 'Fundraisingtag Mitteldeutschland' mehr ehrenamtliches Engagement von den Thüringern eingefordert." meldet die TA. Einfordern? Das ist ähnlich wie das Wort "abklären" von letzter Woche - fordern würde statt "einfordern" eigentlich auch reichen. Aber Politiker müssen sich stets etwas verstärkend ausdrücken, sonst nimmt sie gar keiner mehr für voll. Für den schönen Begriff "Fundraisingtag" können wir Frau Lieberknecht jedoch nicht verantwortlich machen.
  • Doch noch Fußball: "Ich hatte unmittelbar vor dem Dresden-Spiel noch einmal ein gutes Gespräch mit dem Verein und denke…" spricht ein Spieler des FC Rot-Weiß Erfurt. Er hatte ein gutes Gespräch mit dem Verein? Schalke 04 meldet in dieser Woche, dass der Verein mehr als 60 000 Mitglieder habe. So viele Mitglieder hat Rot-Weiß Erfurt (dümpelt in der Regionalliga) sicher nicht, aber wir hoffen trotzdem, dass das Gespräch mit dem Verein vor dem Spiel gegen Dresden nicht mit allen Mitgliedern geführt wurde.
Mehr über: fußballer, neue Wörter, sport