Deutschthemen-Blog

Deutschthemen zum Freitag - Das Blog
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Deutschthemen zum Freitag - Das Blog

Ja, Sie lesen richtig: das Blog. Da es sich um das Internet-Tagebuch handelt, ist Blog von sächlichem Genus. Aber das nur als Erklärung für die Überschrift.

Wenn Sie das Blog als RSS abonnieren möchten: Nutzen Sie das Symbol rechts oben. Kommentare zu den einzelnen Themen sind jederzeit willkommen. Melden Sie sich bitte an.
Gern dürfen die Beiträge zitiert werden - über eine entsprechende Quellenangabe mit Link freue ich mich.

Die bisherigen Ausgaben stehen jeweils als zusammengefasster Beitrag zur Verfügung. Ich wünsche viel Vergnügen beim Lesen.


1 - 10 von 579 Ergebnissen
Veröffentlicht am von

46/2018: Relunch

  • Ein Freud’scher Verschreiber (danke Klaus):
    Stimmauszahlung
    Stammt bestimmt von der Fifa.
  • Schwierige Wörter I:
    Litfasssaule
    Nun, die gar nicht mehr so neue Rechtschreibung lässt ja zu, dass Konsonanten dreifach verwendet werden können (z.B. „Flussschifffahrt“). Jetzt könnte man vermuten, dass das bei „Litfasssäule“ ebenso ist, weil da ja „Fass“ drinsteckt. So ist es aber nicht, weil der Erfinder dieser Werbeeinrichtung nämlich „Litfaß“ hieß und der Name durch die Rechtschreibreform bzgl. „ß“ oder „ss“ nicht betroffen ist. Richtig ist also: „Litfaßsäule“.
  • Fehlende Buchstaben I (danke Klaus):
    Relunch
    Wenn das nicht zur Tafel passt, dann weiß ich auch nicht.
  • Schwierige Wörter II:
    Kreissaal
    Das ist tatsächlich ein naives Lexikon und ich weiß, woher die Schreibweise kommt: in Unkenntnis des Ursprungs um Begriffe der Geburt.
    Es handelt sich freilich um den Kreißsaal und das kommt von „kreißen“. Das Wort bedeutet „Wehen haben / gebären“.
  • Neue Wörter (danke Klaus):
    Ausschied
  • Schwierige Wörter III:
    Moscheh
    Auch der schriftliche Umgang gestaltet sich zuweilen schwierig.
  • Fehlende Buchstaben II (danke Klaus):
    Rosenpickerei
    Sonst sind es ja immer Rosinen, die aus dem Kuchen gepickt werden, aber womöglich gibt es auch Rosenkuchen?
  • Überflüssige Buchstaben:
    Millitar
    Millimeter, Milliliter — da kann man schon millitant werden!
  • Erklärung der Woche (danke Herr Jarmuschek):
    Polizeiprasenz
    Die Polizei, unser Freund und Helfer, ist die eigentlich Schuldige an zu vielen Delikten. Na Klasse!
  • Homonym der Woche: der Schweiß (danke Klaus). Der Schweiß ist ein Sekret, das Blut des verletzten Tieres in der Jägersprache und das Kondenswasser.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

45/2018: Neidig

  • Überflüssige Buchstaben:
    harrmonisch
    Da muss man ausharren.
  • Fehlende Buchstaben I (danke Klaus):
    Brifkasten
    Mein Nachbar heißt ein klein wenig anders;-)
  • Fehlende Buchstaben II:
    Warheit
    So, also so würde ich das niemals sagen!
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    neidig
    Die leidische deutsche Sprache.
  • Physikthema der Woche (danke Herr Ebel):
    22kWh
    Wenn wir also kürzen, bleiben 22 Watt übrig. Was sagt uns das? Nichts.
  • Getrennt- oder Zusammenschreibung: „… möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich umsomehr an … interessiert bin. “
    Also, das ist des Guten einwenig zu viel. Hingegen wäre „um so mehr“ auch nicht richtig. Vielmehr schreibt man die Konjunktion „umso“ zusammen, trennt das folgende Pronomen „mehr“ aber dann ab.
  • Falsche Richtung (danke Herr Ebel): „Syrien exportiert aus Russland 1,8 Millionen Tonnen Weizen jährlich.“
    Entweder importiert Syrien aus Russland oder Russland exportiert nach Syrien.
  • Homonym der Woche: der Kamm (danke Klaus). Ein Werkzeug zur Haarpflege und zur Ernte von Blaubeeren. Den Kamm gibt’s im Gebirge, auf dem Kopf von Hühnern und auf dem Feuerwehrhelm.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

44/2018: Eispinkel

  • Übelsetzung der Woche:
    Gewurtraminer
    Wir Deutsche machen es mit den Umlauten den anderen Leuten schwer.
  • Größenwahn der Woche (danke Klaus):
    weltgrosste
    Früher lebte ich in der größten DDR der Welt!
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    avisieren
    Avisieren bedeutet, etwas anzukündigen. Anvisieren meint hingegen zielen.
  • Neue Wörter (danke Klaus):
    Eispinkel
    Wer will schon nicht gern auf Eispinkel verzichten?
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    Federhandschuh
    Den Fehdehandschuh hinwerfen bedeutet, jemanden herauszufordern.
  • Homonym der Woche: der Wasserhahn (danke Klaus). Der Wasserhahn ist sowohl ein Vogel als auch eine Zulaufarmatur.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

43/2018: Eibrecher

  • Politikthema der Woche (danke Christian):
    47ProzentBurger
    Dass (Ham)Burger ausgerechnet die Grünen wählen wollen …
  • Überflüssige Buchstaben:
    Wahlkrampf
    Manchmal ist es tatsächlich ein Krampf.
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Eibrecher
    Eibruch — der Haushaltsunfall schlechthin.
  • Mengenangabe der Woche I (danke Herr Ebel):
    MeistSelten
    Wie oft? Immer nie!
  • Zweifelhafter Bezug (danke Klaus):
    Wahlkampf
    Im hessischen Wahlkampf gab es einen Mord?
  • Mengenangabe der Woche II:
    WinzigeHochststrafe
    Maximal niedrig eben.
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    Karossiere
  • Homonym der Woche: das Feld (danke Klaus). Der Spieler, der Bauer, der Geologe, der Physiker, der Soldat, der Informatiker, der Soziologe, der Psychologe und der Heraldiker kennen alle das Feld.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

42/2018: Weisenrente

  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Fanquoten
    Fantastisch!
  • Verbuchselte Wechsstaben:
    Wrap-Geschwindigkeit
    Da werden sich die Trekkies (Star-Trek-Fans) aber nicht freuen. (Die Warp-Geschwindigkeit liegt über der Lichtgeschwindigkeit.)
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    Weisenrente
    Das ist natürlich nicht sehr weise.
  • Zahl der Woche. Endlich identifiziert — das ist der Mann, der die Seiten nicht findet:
    404
    (404 ist die Internetfehler-Nr. für „Seite nicht gefunden“)
  • Man darf in Supermärkten keinesfalls alles wörtlich nehmen:
    Safte
  • Homonym der Woche: der Vertreter (danke Klaus). Der Vertreter bin ich, wenn ich eine Funktion anstelle eines anderen ausübe. Aber auch ein Abgeordneter, ein Vertriebsbeauftragter, ein Diplomat sind Vertreter.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

41/2018: Frontkücke

  • Wenn die Überschrift nicht zum Inhalt passt (danke Holger):
    Verkauf
  • Schwierige Wörter I (danke Klaus):
    Nieveau
    Niemals!
  • Schwierige Wörter II (danke Holger):
    Baguetbrotchen
    Besser als Parkettbrötchen.
  • Dativ der Woche (danke Holger):
    stattstarrerZahnrader
    Die Präposition „statt“ verlangt den Genitiv, also „statt starrer Zahnräder“.
  • Fehlende Buchstaben:
    Nachtisch
    Naja, im Dessert wird die Pistole sicher nicht gewesen sein.
  • Schwierige Wörter III (danke Holger):
    Beweiss
    Das geht ruck, zuck!
  • Was es nicht alles gibt (danke Klaus):
    Frontkuche
  • Homonym der Woche: der Haken (danke Klaus). Am Haken kann man Lasten anhängen oder es hängen Fische daran. Der Boxer schlägt ihn, ein (vietnamesisches) Zeichen ist er auch, im Eishockey ein Regelverstoß, bei Bachen sind es Eckzähne und an manche Sachen kann man auch einen Haken machen.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

40/2018: Passaschiere

  • Schwierige Wörter I:
    aliierte
    Ja, der Ali …
  • Schwierige Wörter II:
    Attracktion
    Da wird die deutsche Sprache schon ziemlich tracktiert!
  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche: „Bei uns gibt es Säulen, vertikale Säulen.“ Also, klar könne Säulen auch umfallen, aber an sich …
  • Schwierige Wörter III:
    Passaschiere
    Schier unglaublich!
  • Schwierige Wörter IV:
    Swimmingpol
    Ja, da ist Hilfe dringend nötig.
  • Nach wie vor gilt: Äpfel und Birnen sind nicht vergleichbar:
    Apfelsaft
  • Wie man sich doch täuschen kann — einen Online-Shop habe ich mir immer ganz anders vorgestellt:
    Online-Shop
  • Überflüssigen Buchstaben (danke Silke):
    Vernhalten
    Fernhalten ist bei Bränden grundsätzlich eine gute Idee.
  • Wenn der Name zum Beruf passt:
    Hase
  • Homonym der Woche: die Rippe (danke Klaus). Die Rippe ist ein Knochen, ein Fleischgericht, ein Bauteil des Gewölbes, die Querschnittshälfte einer Glocke, eine Schokoladenstange, ein Bauteil beim Flugzeug und beim Kühlaggregat.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

39/2018: Gasstätte

  • Fehlende Buchstaben I (danke Klaus):
    Gasstatte
    Adresse: Am alten Gaswerk.
  • Passender Name zum Beruf (danke Klaus):
    Wehweck
  • Zweifelhafter Bezug: „Sie [die Autohersteller] wollen alte Autos mit Schummelsoftware einfach mit neuer ersetzen.“ Also, neue Schummelsoftware will ja auch keiner, oder?
  • Fehlende Buchstaben II (danke Klaus):
    Fahrwerkhaus
  • Kindermund der Woche. Emma (11) meinte mit Blick auf diese Aufschrift:
    Rinderrohschinken
    „Ich hab ‚Kinderohrschinken‘ gelesen.“ Lecker!
  • Verwirrung der Woche (danke Klaus):
    Baumung
    Sie bäumen sich quasi auf.
  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    Umsatzpracht
    Prächtig! Umgekehrt geht’s aber auch:
    Pacht
  • Fehlende Buchstaben III (danke Klaus):
    Gandetopfleber
  • Homonym der Woche: der Klangkörper (danke Klaus). Der Klangkörper ist einerseits ein ganzes Orchester oder ein Chor und andererseits der Korpus eines Musikinstruments.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

38/2018: Krakeler

  • (Un)passende Werbung:
    DunnesFrauenhaar

    Ob Gloria Gaynor über diese Einblendung glücklich wäre?
  • Verwirrung der Woche (danke Klaus):
    Hauptgegner
    Der Herr Söder hat offenbar eine Menge Hauptgegner.
  • Überflüssige Buchstaben I:
    Suchtanfrage
  • Überflüssige Buchstaben II (danke Daniela):
    FHAHNER
    Fhahne vom vergorenen Saft?
  • Übelsetzungen:
    Vollkreis
    So sollte „Product Lifecycle Development“ nicht übersetzt werden!
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    Krakeler
    Da hat jemand gekrakelt!
  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche:
    Riesen-Koloss
    Ist ein Koloss nicht ohnehin riesig?
  • Kulinarisches der Woche (danke Klaus):
    Purre
    Vielleicht wäre ja „Brei“ einfacher gewesen?
  • Homonym der Woche: der Pilot (danke Klaus). Den Piloten gibt es in der Luft- und Seefahrt, beim Film und als erstes Projekt. Ein Apfel heißt auch Pilot und ein Pfahl im Wasserbau ebenfalls.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

37/2018: Bauschmerzen

  • Die Schweizer: „Die feuchte Luft kondensiert an den Hängen, so dass es ohne Unterbruch regnet.“ Der Unterbruch — die Unterbrechung, aber Unterbruch, vor allem wenn man sich vorstellt, wie der Schweizer das ausspricht, klingt irgendwie süß.
  • Verbuchselte Wechsstaben (danke Kristof):
    Pirische
  • Denglisch der Woche I:
    Sei1Fox
    Welch geistiges Niveau erwarten die Veranstalter dieser Messe eigentlich?
  • Fehlende Buchstaben I (danke Klaus):
    As
    Also, As ist eine Tonart der Musik.
  • Schwierige Verben:
    fallt
    Hoffentlich fällt es nicht hinten runter.
  • Fehlende Buchstaben II (danke Klaus):
    Bauschmerzen
    Bauschmerzen — siehe z.B. Berliner Flughafen.
  • Denglisch der Woche II:
    Tier-Prints
    Lieben sie tatsächlich Prints?
  • Homonym der Woche: das Pack (danke Klaus). Das Pack kann eine gebündelte Verpackung sein, Gesindel aber auch. Ein altes Gewichtsmaß ist das Pack und eine Klimaanlage im Flugzeug, wenn vom Triebwerk angetrieben.
Gesamten Beitrag lesen
1 - 10 von 579 Ergebnissen