12/2007

Veröffentlicht am von

12/2007

  • Thema der Woche: Zusammengesetzte Nomen und der Bindestrich. Ich gebe zu, dass die Rechtschreibreform (oder Recht-Schreib-Reform?) und ihre anschließenden Nachbesserungen nicht gerade zur Vereinfachung des Themas beigetragen haben. Allerdings gibt es eigenartige Auslegungen der Schreibweise. Zunächst einige Beispiele:
    • Park-Mitarbeiter, Fisch-Sterben, Diamanten-Raub, Hand-Mixer - hier wurde überflüssigerweise versucht, immer einen Bindestrich zu setzen
    • Cannabisbesitz, Styroporschachtel - an der Komplexität der Wörter kann das nicht liegen, denn hier wurde auf den Bindestrich verzichtet (was in Ordnung ist)
    • FundraisingForum, WebServices - offenbar ist es so, dass wenn man nicht genau weiß, ob man nun getrennt oder zusammen schreibt oder einen Bindestrich dazwischen setzt, dann einfach die beiden Wörter zusammen schreibt, den zweiten Teil jedoch dennoch mit einem Großbuchstaben beginnt. Angeblich wird das der besseren Lesbarkeit wegen gemacht, was allerdings eine Unsitte und außerdem falsch ist.
    • "Das Selbe" - na das gibt's nun leider überhaupt nicht. Das Demonstrativpronomen "dasselbe" wird selbstverständlich zusammen geschrieben.
    • Eine ganz besonders verwirrende "Kombi-Nation" aus Leerzeichen und Bindestrich liefert ein Geschäft am Westbahnhof in Jena: "Modell Bahn-Shop". Handelt es sich etwa um einen Bahngeschäft, welches derzeit noch im Probebetrieb arbeitet, also als Modellversuch? Oder ist unter "Modell" etwa ein Mannequin, eine Nachbildung in verkleinertem Maßstab oder ein Muster zu verstehen? Also der Laden hat eine normale Größe (im Gegensatz zu den Produkten) und eine junge Dame namens "Bahnshop" ist mir dort auch noch nie aufgefallen. Warum hätte man nicht einfach "Modellbahnshop" schreiben können?
    • Grundsätzlich sollte man einen Bindestrich dann setzen, wenn z.B. ein Wortteil besonders hervorgehoben werden soll (z.B. Soll-Stärke) oder es zu Missverständnissen kommen kann (z.B. Musiker-Leben <--> Musik-Erleben) oder wenn man das Zusammentreffen dreier gleicher Buchstaben vermeiden möchte (z.B. Schiff-Fahrt). Außerdem können mehrgliedrige Wörter aus dem Englischen mit Bindestrich getrennt (z.B. Application-Server), wobei hier auch die englische Schreibweise mit Leerzeichen erlaubt ist (Application Server).
  • Die TA meldet am 30.04.2007: "…die heutige Welt ist globaler." Früher war die Welt nur global, heute ist sie globaler und morgen schon wird sie...
  • Und wenn man den Blick versehentlich über den Anzeigenteil derselben Gazette schweifen lässt: "…sie sollte ein ansprechendes geflecktes Äußeres haben" - es war allerdings nicht im Tiermarkt abgedruckt, wo jemand einen Leoparden suchte, sondern unter "Er sucht sie" - von wegen unbefleckte Empfängnis!
  • Homonym der Woche: der Balg. Es kann sich hierbei um einen Luftsack (Blasebalg) oder ein unartiges Kind handeln. Die Überleitung von einer Bedeutung zur anderen wäre: "Aufforderung an ein unartiges Kind, einen Luftballon aufzupusten" --> blase Balg!
  • Aus einem Shop: "Wiederrufsbelehrung" - die hallt in den Ohren nach;-)
Mehr über: hyperlativ