Beiträge zum Thema: fehlende Buchstaben

Deutschthemen zum Freitag - Das Blog


Ja, Sie lesen richtig: das Blog. Da es sich um das Internet-Tagebuch handelt, ist Blog von sächlichem Genus. Aber das nur als Erklärung für die Überschrift.

Wenn Sie das Blog als RSS abonnieren möchten: Nutzen Sie das Symbol rechts oben. Kommentare zu den einzelnen Themen sind jederzeit willkommen. Melden Sie sich bitte an.
Gern dürfen die Beiträge zitiert werden - über eine entsprechende Quellenangabe mit Link freue ich mich.

Die bisherigen Ausgaben stehen jeweils als zusammengefasster Beitrag zur Verfügung. Ich wünsche viel Vergnügen beim Lesen.

Veröffentlicht am von

13/2020: Musterstadium

  • Werbung der Woche I (danke Klaus):
    Senioren
    Für Senioren? Wie alt mag der Mann sein?
  • Werbung der Woche II:
    Fussfrench
    Also, meine Füße können nicht einmal Deutsch — wozu dann Französisch?
  • Die Fußballpause war für manchen Journalisten offenbar doch zu groß (danke Klaus):
    0-2
  • Verbuchselte Wechsstaben:
    Musterstadium
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    plaziert
  • Politikerdeutsch der Woche (danke Jürgen). Frage an Außenminister Heiko Maas: „Wie wahrscheinlich wird ein Auslandsurlaub ab dem 16 Juni?“ Antwort: „Ich hoffe dass er wahrscheinlich wird …“
    Oder wie schon der berühmte Philosoph Oliver Kahn sagte: „Das versuchen wir zu probieren.“
  • Brüller der Woche (danke Robby):
    Maschinengewehrsalben
    Salbungsvolle Pflege — mit Gewehr.
  • Homonym der Woche: der Spinner (danke Klaus). Der Spinner ist ein Handwerker, ein Köder beim Angeln, in der Luftfahrt die Verkleidung des Triebwerkes, ein Felgenaufsatz und ein Handkreisel (Fidget Spinner) und außerdem die Bezeichnung verschiedener Schmetterlinge (z. B. Birkenspinner). In der Umgangssprache auch jemand, der durch absonderliches, skurriles Verhalten auffällt. Ich zähle ja Träger von Leichtmetallmützen dazu.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

10/2020: Verschwärung

  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Vertag
    Vertagt?
  • Passende Namen?
    DrHassdenteulfel
  • Was lange schwärt, wird endlich gut (danke Klaus):
    Verschwarung
  • Geografiethema der Woche:
    Kekule
    Prof. Kekulé ist häufiger als Experte im Fernsehen. Er lehrt an der Uni Halle/S. Aber welche Stadt ist das im Hintergrund? München!
  • Kuriose Silbentrennung (danke Klaus):
    Abistreich
    Ab ist reich.
  • Meldung der Woche (danke Klaus):
    HassoPlattner
    Ohne Worte.
  • Brüller der Woche (danke Klaus):
    Angel-Investoren
    Angel-Investoren? Die Sache hat wohl einen Haken!
  • Anachronismus der Woche (dank Klaus):
    teilweise-komplett
  • Homonym der Woche: die Rotte (danke Klaus). Die Rotte ist beim Militär, aber auch bei Schützenvereinen, Schienen- und Forstarbeitern eine Gruppe. Eine Gruppe von Wildschweinen ist auch eine Rotte, genauso wie kompostierbares Material und eine Anlage zur Gewinnung von Pflanzenfasern.
Gesamten Beitrag lesen
Mehr über: fehlende Buchstaben, namen
Veröffentlicht am von

09/2020: händelbar

  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche (danke Christian):
    Fakeseiten
  • Fehlende Buchstaben:
    Kolas
    Rettet die Kola! Tatsächlich wird die Frucht des entsprechenden Baumes so geschrieben und es gibt noch eine Halbinsel und ein indisches Längenmaß, die auch Kola heißen. Der Koala hat damit jedoch nichts zu tun.
  • Mathematikthema der Woche (danke Herr Ebel):
    6Hunde
    Tatsächlich erstaunlich diese 6 Hunde.
  • Denglisch der Woche (danke Steffen):
    handelbar
    Tatsächlich gibt es in Freiburg eine Händel-Bar
  • Meldung der Woche (danke Klaus):
    Offnen
    Sieht ziemlich offen aus.
  • Homonym der Woche: die Partie (danke Klaus). Die Partie ist ein einzelnes Spiel (z.B. beim Schach), eine Rolle (z.B. in einer Oper), eine Folge von Tanzsätzen, ein kurzer Ausflug, eine einzelne Mensur sowie eine Kombination aus Natural- und Staffelrabatt bei Büchern.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

08/2020: Beinstelltisch

  • Spruch der Woche: „Wir fahren derzeit auf Sicht.“, hört man derzeit sehr häufig. Was soll das eigentlich bedeuten? Lt. Wikipedia „dass bei der Bewegung eines Fahrzeugs der Fahrzeugführer zumindest anteilig selbst durch Hinsehen feststellt, dass die Fahrt gefahrlos möglich ist.“ Also, ich gehe einmal davon aus, dass, angefangen vom Radfahrer über Motorräder, PKW und LKW, alle Fahrzeugführer so handeln. Wahrscheinlich gelten im Schienenverkehr und auf Schiffen normalerweise andere Regelungen, aber sonst? Wenn also Politiker jetzt davon sprechen, auf Sicht zu fahren — was machen sie denn in Nicht-Krisenzeiten? Hinsehen offenbar nicht.
  • Fehlende Buchstaben I:
    zempfehlen
  • Mathematikthema der Woche (danke Sascha):
    54Prozent
    Das Coronavirus scheint sich auch aufs Rechnen auszuwirken.
  • Sehr fruchtig:
    MangoDB
    Gemeint ist: MongoDB.
  • Gender-Thema der Woche (danke Patrick):
    Forschende
    Lasst uns bitte nicht zu Infiziertinnen und Infizierten werden!
  • Neue Wörter: „Die Punkte sollten wir heute noch ausrunden.“ Abrunden war früher.
  • Denglisch der Woche (danke Klaus):
    handeln
  • Überflüssige Buchstaben:
    Beinstelltisch
    Bloß nicht hinfallen!
  • Fehlende Buchstaben II (danke Klaus):
    Verschulung
    Klar, bei dem Unterrichtsausfall.
  • Imperativ der Woche (danke Herr Ebel):
    geb
    Korrekt geschrieben (gib) wäre solch eine Nachricht sicher noch viel hilfreicher.
  • Die Bitte der Woche (danke Uwe):
    2KundenAufeinander
    Huckepack?
  • Schockierend (danke Herr Jarmuschek):
    Schockolade
  • Homonym der Woche: die Abgabe (danke Klaus). Die Abgabe ist eine Geldleistung an den Staat und das Zuspielen des Balles.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

06/2020: Liebknecht

  • Überflüssige Zahlen (danke Klaus):
    20121
    Das wäre eine längere Amtszeit als Kohl oder Merkel und er wäre dann 18.164 Jahre alt!
  • Substantiv der Woche:
    Thuringerkuchen
    Thüringerkuchen — ein Wort. Wie auch: Gutebutter und weilisso.
  • Gefährlich (danke Klaus):
    mordrhein
    Dieser Landtag schreckt vor nichts zurück!
  • Gender-Thema der Woche (danke Klaus):
    Regierungsamtmann
    Regierungsamtmännin?
  • Das ist die Untertreibung der Woche (danke Klaus):
    Tesla
  • Hyperlativ der Woche (danke Herr Ebel):
    perfekt
    Abgesehen von jeder Menge fehlender Kommas und mangelhafter Groß- und Kleinschreibung: Was bedeutet „perfekt“? So gut, dass nicht das Geringste auszusetzen ist bzw. vollkommen, frei von Mängeln.
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Liebknecht
    Karl Liebknecht wäre ja nun sehr links. Gemeint war freilich: Lieberknecht. Diese Verwirrung ist wohl in Thüringen gerade allgegenwärtig.
  • Homonym der Woche: der Ordner (danke Klaus). Der Ordner ist ein stabiler Hefter für Blätter oder im Amtsdeutsch auch Schriftgutbehälter genannt. In der IT ist der Ordner ein Verzeichnis, in der Geometrie eine senkrechte Hilfslinie, bei Veranstaltungen eine Hilfskraft und bei den Freimaurern ein Zeremonienmeister.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

05/2020: unschwierig

Kommentar bei Short Track: „Da hat sie wieder einmal hemmungslos ihr Ziel durchgezogen.“ Aha, man kann also sein Ziel durchziehen.

  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    3tem
    3. hätte auch gereicht, oder ist das zu schwer verständlich?
  • Seltsame Formulierung (danke Klaus):
    Ehemaliger
    Kann es das überhaupt geben? Ich denke, nein. Entweder ist man Mitbegründer oder nicht. Aber wenn man einer ist, bleibt man es für immer!
  • Unbestimmter Artikel:
    EinenVertrag
  • Ein löbliche Ausnahme von der sonst üblichen Praxis, nämlich das Wort „Vertrag“ ohne Artikel zu benutzen. I. d. R. sprechen Fußballer so: „Ich habe noch Vertrag bis …“ Das klingt wie eine Krankheit (da sind Artikel üblicherweise entbehrlich): „Ich habe Asthma.“ Kurioserweise stammt obiges Zitat ausgerechnet von einem Nicht-Muttersprachler, nämlich dem Isländer Alfred Gislason.
  • Neue Wörter (danke Klaus):
    unschwierige
    Die Vorsilbe „un-“ passt nicht jederzeit!
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    vertackten
    Oder sollte das „verkackten“ heißen?
  • Heidi Klum äußerte sich zu Gerüchten, sie wolle noch ein Kind:
    Backofen
    Welch umcharmanter Ausdruck! Außerdem dachte ich immer, dass der Klapperstorch die Kinder bringt, dabei werden sie gebacken.
  • Euphemismus der Woche: Ackerbegleitflora. Ein schönes Wort für Unkraut, nicht wahr?
  • Überflüssige Wörter:
    BautAuf
    Bei „bau(t) auf“ denke ich immer gleich an dieses Lied.
  • Homonym der Woche: die Revolution (danke Klaus). Die Revolution gibt es in der Astronomie (scheinbare Rückwärtsbewegung von Himmelskörpern und Umlaufbahn), als Exzenterbewegung in der Mechanik, als Umsturz einer politischen oder sozialen Ordnung und im Bahnradsport (Rennserie).
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

45/2019: Chorage

  • Schwierige Wörter I (danke Klaus):
    Gestammt
    Warum sollten wir darauf stolz sein?
  • Politiker:
    TeamMannschaft
    Was ist denn ein Team?
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Estische
    Estnische? Oder sollte das eine „Esstische-Firma“ sein?
  • Schwierige Wörter II:
    Schwippbogen
    Korrekt geschrieben ist es der Schwibbogen.
  • Schwierige Wörter III (danke Klaus):
    verhankte
    Wer zum Hänker …
  • Ein guter Grund (danke Klaus):
    Versicherung
    Schön, dass
  • Schwierige Wörter IV (danke Klaus):
    Chorage
    Mit ein wenig Courage hätte man einen Duden …
  • Fake News (danke Klaus)?
    ungewohnlich
  • Homonym der Woche: der Puffer (danke Klaus). Den Puffer gibt es als Knautschzone, bei der Eisenbahn, als Schiffstyp (in Schottland), in der Chemie (pH-Wert-Stabilisator), in der Informatik und Geoinformatik, der Elektro- und Heiztechnik (Pufferspeicher), als Speicher für Wasser und Energie, als Zeit in der Projektplanung, in der Lagerwirtschaft und als Signalverstärker.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

44/2019: Schuldbildung

  • Bahndurchsagen: „Die Wagen 1 bis 3 sind an der Spitze des Zuges. Das ist in Fahrtrichtung vorn.“ Die Spitze des Zuges ist vorn — wer hätte das gedacht?
  • Angebot der Woche (danke Klaus):
    WLAN
    Also, ich nehme nur den ersten Teil der Aussage.
  • Denglisch der Woche: „Die Baseline ist detailliert genug und die Longlist gestrafft.“ Goes it noch?
  • Hinweis der Woche (danke Klaus):
    Panzer
    Ob das nur für Panzer gilt?
  • Fehlende Buchstaben (danke Dani):
    verschaft
    Verschläft?
  • Angebot der Woche:
    Leberkase
    Ob die Bayern das so gewollt haben?
  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    Schuldbildung
    Da gibt es dann noch die Schuldstunde, den Schuldleiter und das Schuldessen.
  • Homonym der Woche: der Schliff (danke Klaus). Den Schliff gibt’s als Glätte einer Oberfläche, bei Schmucksteinen und Schneiden, als Werkstoffprobe, als Verbindung zweier Glasgeräte, als Gletscherabtragung, als gute Erziehung sowie beim Backen.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

41/2019: Vaterloo

  • Pleonasmus („runde Kugel“) der Woche I: „Wir kommen jetzt zur Siegerehrung im Geher-Team-Mannschaftswettbewerb.“
  • Pleonasmus II (danke Steffen):
    enthaltGehalt
    Zudem beinhaltet es Inhalt.
  • Schwierige Wörter (danke Klaus):
    Vaterloo
    Könnte man auch als Denglisch betrachten, denn „Loo“ bedeutet „Klo“.
  • Überflüssige Buchstaben (danke Klaus):
    Betttag
    Ein Klassiker zum Feiertag in dieser Woche. Diesmal ist es nicht der Bustag, sondern man bleibt im Bett liegen.
  • Pleonasmus III (danke Klaus):
    kostenlosverschenken
  • Pleonasmus IV: „Spürst du als Kunde, dass hier viel mit intrinsischer Eigenmotivation gearbeitet wird?“
  • Preisfrage der Woche (danke Klaus) — welches Produkt ist hier wohl beschrieben?
    Rauchfrau
    Auflösung: ein Räuchermännchen bzw. eigentlich ein Räucherfrauchen.
  • Brüller der Woche:
    Halb
    Offenbar beeinträchtigen die hohen Temperaturen das Denkvermögen;-)
  • Verbuchselte Wechsstaben beim Moderator auf mdr Thüringen: „Das ist das, was ihm schon das ganze Jahr in den Jungern f… äh in den Fingern juckt, wollte ich sagen.“
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Blockhain
    Ein Hain ist ein kleiner Wald. Ist hier also von einem Blockwäldchen die Rede? Nein, gemeint war die Blockchain.
  • Fehleinschätzung der Woche:
    Niederlandisch
    Also, Niederländisch … ist das offensichtlich nicht.
  • Homonym der Woche: die Partei (danke Klaus). Die Partei ist einerseits politische Vereinigung, sie gibt es im Rechtswesen (Vertragspartei), im Krieg (Kriegspartei) und die Mitglieder einer Verhandlung.
Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

40/2019: Babysittier

  • Ist das schon ein Pleonasmus („runde Kugel“)?
    horbareMusik
  • (Un)Passende Werbung (danke Herr Jarmuschek):
    Norma
  • Fehlende Buchstaben (danke Klaus):
    Wartbug
    Und das Wartheck erst!
  • Der Wetterbericht im Radio: „Die Temperaturen gehen zurück, nachts Bevölkerungsab … äh … Bewölkungsabnahme.“
  • Verbuchselte Wechsstaben (danke Markus):
    Erwaschenen
    Und das als Warnhinweis auf einem Wasserball.
  • Überflüssige Buchstaben (danke Markus):
    Babysittier
    Das ist konsequent die Reihe Conférencier, Croupier … fortgesetzt.
  • Übelsetzung (danke Klaus):
    Bann
    Da sind wir aber gebannt!
  • Denglisch der Woche auf dem Kongress SAP Connect. Der Moderator spricht bei der Eröffnung, dass es sich um eine deutschsprachige Konferenz handele. Und dann: „Wie können Sie Ihren Kunden helfen, deren Experience Gap zu closen?“ Schon klar, das werde ich genau so im nächsten Kundengespräch sagen!
  • Wortspiel der Woche. Mit dem Rausschmiss Stephan Brandners als Vorsitzenden des Rechtsausschusses bekommt das Wort „Rechtsausschuss“ eine ganz neue Bedeutung.
  • Augen auf bei der Berufswahl (danke Bernd):
    Sturzpunkt
  • Piktogramm der Woche:
    Verboten
    Für Männer verboten? Die Tür war abgeschlossen, ich konnte nicht herausfinden, was dahinter ist.
  • Homonym der Woche: das Besteck (danke Klaus). Das Besteck ist zum Essen oder Servieren und für Operationen. Der Navigator auf einem Schiff hat ebenfalls ein Besteck und im Treppenbau (bei Holztreppen).
Gesamten Beitrag lesen